Shakshuka

nach einer Idee von Eatbetter 🙂

Für 2 Personen:
400 g gehackte Tomaten aus der Dose oder frische Tomaten ( gehäutet )
1 große  weiße Zwiebel – wer möchte auch noch 1 – 2 rote Zwiebeln
2 – 3
Knoblauchzehen
1- 2  rote Paprika
1 Eßl Olivenöl
1½ EL Tomatenmark
½ TL Kreuzkümmel
½ Eßl Paprikapulver
½ TL Garam Masala
1 Prise Zimt
Salz & Pfeffer & Chili
2 – 4 Eier je nach Hunger

Außerdem
½ Bd. frischer Koriander oder frische Petersilie
4 Scheiben  Baguette oder Vollkornbrot , ofenfeste Pfanne

Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und  fein würfeln,
Den Paprika waschen, Strunk und Kerngehäuse entfernen und dann in schmale Streifen schneiden.
Das Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen.
Tomatenmark, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Garam Masala, Zimt und Pfeffer oder Chilipulver im heißen Öl kurz rösten, bis das Tomatenmark leicht geröstet ist.
Dann die Zwiebel – und Knoblauchwürfel und  die Paprikastreifen zugeben und das Ganze ca. 5 Minuten andünsten.
Nun die Tomatenwürfel  in die Pfanne dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut miteinander verrühren.
Die Pfanne-  ohne Deckel – für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.
Je länger die Shakshuka einkocht, desto dickflüssiger wird sie.

Mit einem Esslöffel vier Mulden in das Gemüse drücken.
Die Eier  aufschlagen und in die Mulden hineingleiten lassen.

Jetzt die Pfanne in den Ofen schieben und  für 7-10 Minuten stocken lassen.
Sobald das Eiweiß stockt und weiß wird,  die Pfanne aus dem Ofen nehmen.
Für ein festes Ei warten, bis auch das Eigelb gestockt ist.

In der Zwischenzeit den Koriander oder alternativ die Petersilie  abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen.
Die Shakshuka mit den Blättchen bestreuen und mit den Toastbrotscheiben servieren.

2 Einträge in “Shakshuka

  1. Your article is amazing; the clarity in your writing is superb. With your permission, I’d like to subscribe to your feed for future updates. Thanks a million, and please continue the great work.

  2. Thank you for the auspicious writeup. It was enjoyable, and I look forward to more agreeable content from you. By the way, how can we communicate further?

Kommentar verfassen