Coq au Riesling

2 Hähnchenschenkel
100 ml Hühnerfond
1 Zwiebel
250 ml trockener Riesling
200 g  frische Champignons – ich hatte Pilze aus dem Glas 
1 EL Butter
1 EL Butterschmalz
150 ml süße Sahne
je 2 Zweige Thymian und  Rosmarin
1 Lorbeerblatt 

Saft 1/2 Zitrone
Pfeffer
Salz
evtl etwas Speisestärke

Die Hähnchenschenkel abspülen und mit Küchenkrepp gründlich trocken tupfen.
Das Butterschmalz in einemTopf  oder Bräter heiß werden lassen
und die Fleischstücke von jeder Seite je ca. 4 — 5 Minuten schön goldbraun anbraten, salzen und pfeffern.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Zu den  Hühnerkeulen dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Das Ganze dann mit 250 ml Weißwein und dem Hühnerfond ablöschen.
Die Blättchen von den Thymian und Rosmarin abzupfen und zusammen mit der Sahne und dem Lorbeerblatt dazugeben.
Deckel drauf und  ca. 20 Minuten schmoren lassen.

Derweil die Champignons putzen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Pilze darin kräftig anbraten.
Dabei sollte das Wasser aus den Champignons in der Pfanne komplett verdampfen.
Dann mit einem kräftigen Schuss Wein ablöschen, durchrühren
und dabei den Bratensatz vom Boden der Pfanne lösen.

Wenn die 20 Minuten Garzeit für die Hühnerschenkel rum sind,
die gebratenen Champignons zu dem Fleisch geben und weitere 8 Minuten schmoren lassen.
Dann die Hühnerteile aus dem Topf nehmen und in Alufolie eingewickelt im Ofen warm stellen.
Den Topf mit der Soße auf große Flamme stellen und die Soße ca. 5 Minuten stark einkochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Wem sie dann noch zu dünn ist, der kann 1 – 2 TL Speisestärke mit einem Schuss Wein verrühren und in die Soße geben.
Kurz aufkochen, die Hühnerteile wieder in die Soße geben, fertig.

Dazu passen sehr gut Nudeln, Spätzle, Reis, Baguette oder ????

PB080002

PB080014

PB080030

 

Kommentar verfassen