Baskisches Hähnchen

Für 3 Personen
40  g getrocknete Tomaten in Öl (Glas)
3 – 4 Stiele frischer oder 1–2 TL getrockneter Thymian
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
je ½ Paprikaschote rot, gelb und grün
100 g Chorizo ( ist eine spanische Paprikawurst )
3 Hähnchenschenkel – ich hatte Unterschenkel 
Salz  – Pfeffer
1 Eßl Olivenöl
150 g Langkornreis
1½ Eßl Tomatenmark
1 TL Edelsüß-Paprika
10 schwarze Oliven – halbieren 

Zubereitung
Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in kleinere Stücke schneiden.
Thymian waschen und hacken.
Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln.
Paprika putzen, waschen und grob würfeln.
Haut von der Wurst abziehen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Hähnchenkeulen  waschen, trocken tupfen und  zerteilen.
Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
Olivenöl in einem ­großen flachen Bräter erhitzen.
Hähnchenteile darin rundum anbraten und wieder aus der Pfanne herausnehmen.

Die Wurst in der gleichen Pfanne unter Wenden knusprig braten und herausnehmen.
Das Bratfett von der Wurst wieder  erhitzen.
Paprika -, Zwiebel – und Knoblauchwürfel darin andünsten.
Dann den Reis und das Tomaten­mark zufügen und  ebenfalls kurz andünsten.
Danach das gesamte Pap­rikapulver dar­über­streuen und kurz mit anschwitzen.
Weiter würzen braucht man nicht, da die Wurst noch genügend Würze abgibt.!!!!!
Ca. 500 ml Wasser + 1 Eßl Hühnerbrühe aufkochen.
Reis und Gemüse mit der heißen Fleischbrühe ablöschen.
Tomaten, Wurst, Thymian und Oliven untermischen, die Hähnchenteile darauflegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober/Unterhitze auf unterster Schiene zugedeckt 45–55 Minuten braten, dabei nicht umrühren.
Die letzten 10 Min den Deckel abnehmen.

  

Kommentar verfassen