Marokkanische Hackbällchen

für 4 Portionen – zubereitet im  3,5 l Crock Pot 
600 g Rind oder Lammfleisch ?? in grobe Würfel geschnitten – oder man kauft fertiges Hack
1 Scheibe Toastbrot – eingeweicht und dann gut ausgedrückt
1 Eßl Petersilie, gehackt
½ Tl Majoran
½ TL Chili
1 Tl Zwiebelgranulat
1 Tl Knobigranulat
60 g Datteln, ohne Stein, klein geschnitten
Salz und Pfeffer
1 Ei

Für die Soße:
1 Eßl Olivenöl
1 Zwiebel, klein geschnitten
1 – 2 Zehen Knoblauch, klein geschnitten
500 g passierte Tomaten
250 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
60 g Datteln, ohne Stein, klein geschnitten
Salz und Pfeffer
1 Tl Harissa
1 Tl Thymian
evtl 1 Eßl Tomatenmarkk zum Binden

Zuerst kümmern wir uns um die Soße.
Die Zwiebel und Knoblauchzehen in dem Olivenöl anbraten.
Die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe, Lorbeerblatt und Thymian zugeben.
Die Soße aufkochen und dann in den Crocky füllen..
Die kleingeschnittenen Datteln zugeben und die Soße mit Salz – Pfeffer – Harissa abschmecken.
Den Crock Pot auf High stellen und schon mal köcheln lassen.

für die Fleischbällchen:
Das Fleisch mit allen anderen Zutaten – außer dem Ei – durch den Fleischwolf schicken.
Danach das Ei gut untermischen – abschmecken und für 1 – 2 Std kühlstellen.
Dann kleine Bällchen aus der Masse formen und in reichlich Öl rundum anbraten.
Die Fleischbällchen in den Pot zu der Sauce geben und dann auf Low 4 Std sich selbst überlassen.
Ist die Soße danach zu schlabberig, kann man gut mit etwas Tomatenmark andicken.
Evtl die Soße etwas nachwürzen – ist aber eigentlich nicht nötig – die Fleischbällchen geben genug Würze ab.

Ich hatte Gewürzreis dazu serviert.
Gewürzreis für 4 Portionen:
200 g Langkorn – Reis
3 Eßl Fadennudeln oder Kritharaki ( Reisnudeln )
Hühner – oder Rinderbouillon
1 kleine geschälte Zwiebel
1 Kardamonkapsel
etwas Öl oder Butter
Einen Topf mit etwas Öl erhitzen, darin die Nudeln anrösten bis sie braun sind.
Dann den Reis dazu geben und gut umrühren.
Soviel Wasser in den Topf füllen, bis der Reis etwa 4 cm unter Wasser steht.
Das Ganze mit Bouillon würzen.
Den Kardamonkern in die Zwiebel stecken und dann die Zwiebel zu dem Reis in den Topf legen.
Bei niedriger Temperatur zugedeckt ca 25 Min köcheln lassen.
Evtl muss man noch mal etwas Wasser nachgießen.

Kommentar verfassen