Schweinebäckchen in Glühweinsoße

reicht für 2 – 3 Portionen
400 g Schweinebäckchen

450 ml Fleischfond
300 ml Glühwein
1 große  Karotte
1 Zwiebel
50 g Staudensellerie
1 Eßl Tomatenmark
1 Eßl  Honig
1 – 2 Eßl Rosinen 
Thymian – Salz & Pfeffer – Chilifocken 
Zunächst wird das Gemüse in etwa gleich große Stücke geschnitten.
Die Schweinebäckchen werden lediglich gesalzen.
Die Schweinebäckchen von beiden Seiten ordentlich anbraten.
Anschließend aus der Panne  herausnehmen  und in den Slow Einsatz legen.
In der gleichen Pfanne wird dann  das Gemüse gut angeröstet.
Zum Schluß das Tomatenmark zugeben und dieses noch ganz kurz mit anrösten.
Mit etwas Glühwein ablöschen und diesen einkochen lassen.
Das Ganze wiederholen, bis der ganze Glühwein aufgebraucht ist. 
Danach den Fond zugießen, die Rosinen untermischen, aufkochen und dann  die Soße zu den Schweinebäckchen in  den Pot gießen. 

Nun setzt Ihr den Deckel auf und schmort das ganze etwa 4 – 5 Stunden auf Low, dann sind  die Schweinebäckchen butterzart.
Zum Schluss alles mit Salz, Pfeffer und evtl etwas Chili  abschmecken.
Wer möchte, dickt die Soße noch etwas an.
Ich hab zum Schluß noch einen Eßl Roten Balsamico untergerührt, dann war die Soße perfekt.
Zubereitet im Andrew James 1,5 l
Ich hab Kartoffelknödel und Krautsalat dazu serviert.

Kommentar verfassen